Das LiSyM-Krebs Netzwerk

In LiSyM-Krebs arbeiten 51 Partner an 37 Teilprojekten an 23 akademischen Einrichtungen verteilt über 15 Städte mit insgesamt ca. 130 multidisziplinären Mitarbeiter:innen zusammen, um die Entwicklung von Leberkrebs aus vorbestehenden Erkrankungen wie der stoffwechselassoziierten steatotischen Lebererkrankung (MASLD, Fettleber) oder Leberzirrhose zu erforschen. Ziel ist es, relevante Biomarker für die Frühdiagnose und Prävention des hepatozellulären Karzinoms (HCC) zu identifizieren.

Unser Netzwerk wird von einem internationalen Scientific Advisory Board (SAB) begleitet, das sich aus renommierten Experten auf dem Forschungsgebiet von LiSyM-Krebs zusammensetzt.

Der Projektträger Jülich (PtJ) arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) an der Verwaltung und Umsetzung des Förderprogramms und ist die Schnittstelle zwischen LiSyM-Krebs und dem BMBF.

LiSyM-Krebs hat eine Projektlaufzeit von drei Jahren, die von Juli 2021 bis Juli 2024 geht.

Aachen c-tip-hccsmart-nafld

Berlin smart-naflddeep-hcc

Bochum c-tip-hcc

Dortmund c-tip-hcc

Dresden deep-hcc

Düsseldorf c-tip-hcc

Freiburg c-tip-hccsmart-nafld

Hannover c-tip-hcc

Heidelberg smart-nafldc-tip-hccdeep-hccdmpm

Homburg smart-nafldc-tip-hcc

Leipzig smart-naflddeep-hccc-tip-hcc

Mannheim c-tip-hcc

Münster deep-hcc

Nünchen deep-hcc

Rostock deep-hcc